Implantologie

Zahnimplantate

Ist ein Zahn verloren gegangen, so stellt sich oft die Frage wie die nun entstandene Lücke versorgt werden kann. Die Alternative zum klassischen Zahnersatz ist oft ein Implantat.

 

Ein Implantat besteht in der Regel aus einer Schraube aus Titan, die in den Knochen eingeschraubt wird. Nach einer gewissen "Einheilphase", die sich von zwei bis fünf Monaten erstrecken kann, wird diese Schraube mit einem Aufbau und einer darüber liegenden Krone versorgt.

 

In der Regel kann man dann den Implantatzahn kaum von einem natürlichen Zahn unterscheiden.

 

Vorteile

Die Vorteile liegen in diesem Fall darin, dass natürliche und vollkommen gesunde Zähne nicht wie bei einer konventionellen Brückenversorgung abgeschliffen werden müssen.

 

Durch die funktionelle Belastung des Knochens durch ein Implantat wird der Kieferknochen erhalten, der sich ansonsten aufgrund der fehlenden Funktion abbauen würde.

Festsitzender Zahnersatz durch moderne Implantologie

Bei Verlust von mehreren Zähnen kann durch Implantate eine herausnehmbare Prothese vermieden werden, die unter Umständen nicht so komfortabel ist wie feste Zähne.

 

Bei Verlust aller Zähne werden Implantate eingesetzt, um den Halt einer schaukelnden Prothese zu verbessern oder den gesamten Kiefer durch festsitzenden Zahnersatz zu rekonstruieren.



Gerne sind wir für Sie da:

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

08:00 - 14:00

08:00 - 12:00

16:00 - 19:00

 

08:00 - 12:00

 

08:00 - 12:00

16:00 - 19:00

 

08:00 - 14:00

 

(Anmerkung:  Bei Ansicht auf Ihrem Smartphone wischen Sie bitte mit dem Daumen die Spalten nach links oder rechts.)

Hier finden Sie uns - Parkmöglichkeiten vorhanden:

  • Parkplätze im Hof
  • Parkplätze südlich und nördlich vom Kreisel auf der Hugenottenallee
  • Parkplätze an der Schopenhauer Straße und an Georg-Büchner-Straße


Termine nur nach Absprache.

Bitte vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin:

Telefon: 0 61 02 - 39 349

E-Mail: praxis@zahnarztpraxis-lammers.de